Der Weg war das Ziel

Der Weg war das Ziel

AM ANFANG STAND DIE IDEE

Die Geschichte der KIS-COM AG hat eigentlich bereits 2002 begonnen. Nach Andreas Krumes klassischer gastronomischer Laufbahn hat er als erstes Unternehmen die Plattform GastroFacts gegründet. Und das ziemlich erfolgreich, 2004 hat er damit den «Best of Swiss Web-Award» gewonnen. Das Konzept dieser brancheninternen Preisverleihung fand er zudem so spannend, dass er sich in seiner eigenen Branche umgeschaut hat, ob es etwas Vergleichbares in der Schweizer Gastronomie gäbe – Fehlanzeige. Nach einer europaweiten Analyse und intensivem Kontakt zu dem deutschen Gastroaward, der sich damals gerade etablierte, ist die Idee zu Best of Swiss Gastro weitergereift. Dank GastroFacts bestand bereits die Technik für die neue Plattform, und auch das nötige Netzwerk war bereits aufgebaut.

GEMEINSAM SIND WIR STARK

Allerdings war schneller Zuwachs an Knowhow gefragt, ein Partner mit Kompetenz in Sachen Eventplanung war vonnöten. Glücklicherweise sass der richtige Mann dafür bereits im Büro. Georg Twerenbold war mit seiner Eventagentur in der gleichen Bürogemeinschaft wie Andreas Krumes. Bei einem Abendessen und einer guten Flasche Wein wurde die künftige Zusammenarbeit besiegelt und am nächsten Morgen flatterte bereits die erste Pressemitteilung in den weltweiten Äther hinaus. Der erste und einzige Publikumspreis der Schweizer Gastroszene war geboren.

ERFOLGREICHE 13 JAHRE

Nur dank einem bereits vorhandenen technischen Fundament und einem glücklichen Bürozufall konnte ein ansonsten unmögliches Projekt, zu einer richtigen Erfolgsstory werden. In über zehn Jahren ist Best of Swiss Gastro von einer Nischenveranstaltung zu einer schweizweit bekannten crossmedialen Plattform gewachsen. Der Brand ist eine nationale Grösse geworden und mittlerweile bekannt und beliebt auch beim Endkonsumenten. Allerdings ist das alles für ein gesundes unternehmerisches Wachstum noch nicht ausreichend.

VOM PROJEKT ZUR UNTERNEHMUNG

Andreas Krumes hat 2015 als Geschäftsführer die operative Leitung und im Juni 2017 alle Aktienanteile der KIS-COM AG mit Best of Swiss Gastro übernommen, um diese mit weiteren Dienstleistungen und Produkten noch fitter für die Zukunft zu machen. Damit hat er das richtige Umfeld geschaffen, um sich in all den Bereichen auszuleben, die ihm am Herzen liegen und die er von der Pike weg kennt. In der Zwischenzeit hat er sieben Mitstreiterinnen und Mitstreiter gefunden, die seine Vision teilen und mit viel Kreativität weiterentwickeln.

AM ANFANG STAND DIE IDEE

Die Geschichte der KIS-COM AG hat eigentlich bereits 2002 begonnen. Nach Andreas Krumes klassischer gastronomischer Laufbahn hat er als erstes Unternehmen die Plattform GastroFacts gegründet. Und das ziemlich erfolgreich, 2004 hat er damit den «Best of Swiss Web-Award» gewonnen. Das Konzept dieser brancheninternen Preisverleihung fand er zudem so spannend, dass er sich in seiner eigenen Branche umgeschaut hat, ob es etwas Vergleichbares in der Schweizer Gastronomie gäbe – Fehlanzeige. Nach einer europaweiten Analyse und intensivem Kontakt zu dem deutschen Gastroaward, der sich damals gerade etablierte, ist die Idee zu «Best of Swiss Gastro» weitergereift. Dank GastroFacts bestand bereits die Technik für die neue Plattform, und auch das nötige Netzwerk war bereits aufgebaut.

GEMEINSAM SIND WIR STARK

Allerdings war schneller Zuwachs an Knowhow gefragt, ein Partner mit Kompetenz in Sachen Eventplanung war vonnöten. Glücklicherweise sass der richtige Mann dafür bereits im Büro. Georg Twerenbold war mit seiner Eventagentur in der gleichen Bürogemeinschaft wie Andreas Krumes. Bei einem Abendessen und einer guten Flasche Wein wurde die künftige Zusammenarbeit besiegelt und am nächsten Morgen flatterte bereits die erste Pressemitteilung in den weltweiten Äther hinaus. Der erste Publikumspreis der Schweizer Gastroszene war geboren.

ERFOLGREICHE 13 JAHRE

Nur dank einem bereits vorhandenen technischen Fundament und einem glücklichen Bürozufall konnte ein ansonsten unmögliches Projekt zu einer richtigen Erfolgsstory werden. In über zehn Jahren ist «Best of Swiss Gastro» von einer Nischenveranstaltung zu einer schweizweit bekannten crossmedialen Plattform gewachsen. Der Brand ist eine nationale Grösse geworden und mittlerweile bekannt und beliebt auch beim Endkonsumenten. Allerdings ist das alles für ein gesundes unternehmerisches Wachstum noch nicht ausreichend.

VOM PROJEKT ZUR UNTERNEHMUNG

Andreas Krumes hat 2015 als Geschäftsführer die operative Leitung der KIS-COM AG mit Best of Swiss Gastro übernommen, um diese mit weiteren Dienstleistungen und Produkten noch fitter für die Zukunft zu machen. Damit hat er das richtige Umfeld geschaffen, um sich in all den Bereichen auszuleben, die ihm am Herzen liegen und die er von der Pike weg kennt. In der Zwischenzeit hat er sieben Mitstreiterinnen und Mitstreiter gefunden, die seine Vision teilen und mit viel Kreativität weiterentwickeln.

Wir arbeiten mit Begeisterung für unsere Kunden in der Gastronomie

Zu viele Köche verderben zwar den Brei, aber ein Chefkoch ohne Crew gelangt auch schnell an seine Grenzen. Eine Explosion für die Geschmacksnerven der Gäste wird nur von einem Team gezaubert, in welchem jeder Einzelne seine Aufgabe kennt. Und diese mit Herzblut und Eigeninitiative umsetzt. Dafür stehen alle Mitarbeiter der KIS-COM AG ein. Wir wachsen täglich gemeinsam an den Herausforderungen und stecken uns immer wieder neue Ziele. Weil es für jedes einzelne Teammitglied ein Privileg ist, in unserer dynamischen und sinnlichen Branche Vollgas zu geben.

face face face face
face face face face
face face face face
face face face face
face face face face

Andreas Krumes

Erfolg hat drei Buchstaben «TUN».

Nadia Etzweiler

Der Weg ist das Ziel.

Naomi Osada

La vie est belle.

Andreas Della Casa

Was sich bewegt, lebt.

Özer Sahin

Phantasie ist wichtiger als
Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

img

ANDREAS KRUMES

CEO, Inhaber

Andreas lebt und liebt die Gastronomie. Und er weiss, wovon er da spricht. Er hat sich seine Sporen in jedem einzelnen Tätigkeitsfeld der gesamten Wertschöpfungskette abverdient: Vom Küchenchef im Fünfsternehotel über F & B Controller, F & B Manager und Leiter Supply-Chain kleiner und grösserer Unternehmungen bis zum Head of Business Development und CEO diverser Firmen. Als Gast gerät er ins Schwärmen, wenn freundlich empfangen, auf überkandidelten Schnickschnack verzichtet und bodenständig und ehrlich gekocht wird. Solange er Neues ausprobieren und immer etwas bewegen kann, ist er glücklich.


Mein Motto ist …

Erfolg hat drei Buchstaben «TUN»

face
face
face
face
face

Momentaufnahmen

img

NADIA ETZWEILER

Leiterin Operation & Finance, Stv. Geschäftsführerin
Marketingleiterin MBSZ

Die gelernte Marketingleiterin mit höherem Wirtschaftsdiplom ist eine Multitaskerin mit Nerven aus Stahl. Sie war Geburtshelferin diverser Gastroprojekte, wie beispielsweise Best of Swiss Gastro, hat die Verlage GastroJournal und Edition Gastronomique geleitet, und amtet jetzt bei der KIS-COM AG als rechte Hand der Geschäftsleitung. Sie liebt das geordnete Chaos und die Leidenschaft in ihrem Arbeitsalltag. Ihre Nerven stählt sie am liebsten mit viel Fleisch, kurz über den Grill gejagt und gerne noch blutig. Und konsumieren tut sie selbiges am liebsten da, wo das richtige Konzept auf die richtige Location trifft. Solange sie ihre ganze Leidenschaft täglich ausleben kann, ist sie glücklich.


Mein Motto ist …

Der Weg ist das Ziel.

face
face
face
face
face

Momentaufnahmen

img

Naomi Osada

Junior Marketing Managerin
Eidg. dipl. Marketingfachfrau FA

Die eidgenössisch diplomierte Marketingfachfrau ist gleichzeitig Guest Manager, Chef de Reception und Maitre d'Hôtel. Ihre Affinität zur Gastroszene hat sich bereits früh gezeigt, sie absolvierte ihre Ausbildung in einer Weinhandlung, bevor sie bei dem Zürcher Kult-Label FREITAG in die Arbeitswelt eingestiegen ist. Jetzt begleitet sie bei der KIS-COM AG charmant diverse Kundenprojekte und hält ihren Teamkollegen bestmöglich den Rücken frei. Ihre gustatorische Achillesferse ist frisch zubereitetes Sushi. Und überhaupt haben es Naomi die fremden Kulturen angetan, das Reisen ist ihre grösste Leidenschaft. Dabei sind ihre Ansprüche aber alles andere als kompliziert, das Hotel ihrer Wahl soll nämlich einfach gemütlich und sauber sein.


Mein Motto ist …

La vie est belle.

face
face
face
face
face

Momentaufnahmen

img

Andreas Della Casa

Produkt Manager
Dipl. Online Marketing Manager KV ZÜRICH BUSINESS SCHOOL (inkl. Social Media)

Der diplomierte Online und Social Media Marketing Manager ist der interne Fünfsternekoch der KIS-COM AG für die perfekte Zubereitung digitaler Genusswelten. Das richtige Abschmecken der marketingrelevanten Rezepturen hatte er sich bei der Credit Suisse angeeignet, bevor er seine Fertigkeiten in allen Unternehmungen von Andreas Krumes weiter verfeinerte. In der analogen Gastro-Welt mag er vor allem Menüs, die für Gemütlichkeit und Wohlbefinden sorgen, beispielsweise ein urchiges Raclette mit guten Freunden zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis. Nebst dem Kreieren digitaler Menüs und dem Konsumieren in genussvollem Ambiente gilt seine Leidenschaft vor allem der Musik.


Mein Motto ist …

Was sich bewegt, lebt.

face
face
face
face
face

Momentaufnahmen

img

Özer Sahin

Leiter Development
Master of Science International Business

Keiner schüttelt an der virtuellen Bar kreativere Projekt-Cocktails aus dem World Wide Web-Ärmel als der Master of Science in International Business-Entrepreneurship & SME-Management. Seine ganze Leidenschaft gilt dem Internet und Programmieren. Da überrascht es wohl kaum, dass sein Lieblingsessen auch computerkompatibel ist, Pizza. Damit ihn ein Lokal dennoch verführen kann offline zu gehen, sollte es ein innovatives Konzept haben, das ihm etwas Neues bietet. Und zwar nicht nur auf der Speisekarte, sondern auch in Design und Ambiente. Zum perfekten Glück reicht ihm ansonsten bereits ein frisch gebrühter Tee am Arbeitsplatz.


Mein Motto ist …

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

face
face
face
face
face

Momentaufnahmen

  • face
  • face
  • face
  • face
  • face